Trinidad

Trinidad auf Kuba ist eine sehenswerte Stadt, und liegt malerisch nahe der Karibikküste im Süden der Insel eingebettet in den Escambray Bergen. Der schöne und geschichtsträchtige Ort beherbergt neben 75000 Einwohnern eine unglaubliche Zahl an gut erhaltenen Kolonialbauten und ist deswegen auf UNECO Weltkulturerbe.

Während eines Spaziergangs durch die Gassen entlang der Gebäude aus dem 17-19. Jahrhundert fühlt man sich wie auf einer Zeitreise die einem die Pracht- und Blütezeit eines Städchens vor Augen führt das seinen Reichtum mit Zucker und Sklavenhandel erwirtschaftet. Tatsächlich ist Trinidad eine der best erhaltenen karibischen Städte aus dieser Zeit, und einen Besuch dieser Stadt sollte man sich während einer Kubareise nicht entgehen lassen!

Trinidad Kuba
Trinidad Kuba

Heute kann man die wunderschönen Bauten oft auch von innen bestaunen, denn einige der Gebäude sind in Museen umfunktioneirt die über die Kolonialzeit und deren Architektur informieren, oder aber auch einfach Kunstgalerien beinhalten. Neben dem Tourismus dient die Verarbeitung von Tabak als Einnahmequelle.

Sehenswürdigkeiten in Kuba’s Trinidad

  • Altstadt: Autofrei, stattdessen gepflastert mit Kolonialbauten, Bars, Musikkneipen und Museen. Für dieses Kleinod sollte man sich Zeit nehmen, unter Tags Sehenswürdigkeiten Trinidads bewundern und abends am kubanischen Feierabend teilnehmen. Cocktail, Musik, Tanz, Lebensfreude!
  • Fast ein Muss ist das Besteigens eines Aussichtsturms um die wunderbare Innenstadt von Oben zu betrachten!
  • Der Plaza Mayor ist ein beeindruckender Platz mit Kolonialzeit-Flair. Rundherum gibt es einige Museen wie das Architektur-Museeum (Museo de Arquitectura Cultural).
  • Weitere empfehlenswerte Bauten und Museen: Museo Municipal de Historia/ Stadtmuseum, Museo Romántico, Palacio Cantero um nur ein paar zu nennen.

Trinidad Altstadt

Ausflugsziele rund um Trinidad

Trinidad ist eine sehr gute Homebase um die abwechslungsreiche Umgebung zu erkunden. Hier gibt es einiges zu tun und zu erkunden, von Strand und Sonne bis zu Wanderungen in den umliegenden Bergen.

Playa Ancon

Nur 12 Kilometer entfernt findet man einen wunderbaren 4 Kilometer langen Sandstrand und türkisblaues Wasser, den Playa Ancon. Obwohl nicht ganz so umwerfend wie die Strände auf Varadero oder Cayo Coco hat man hier eine etwas mehrseitige Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten wie nur All-Inclusive-Hotels, zudem ist der Strand (noch) nicht so überlaufen und mit großen Hotelanlagen zugebaut wie die berühmteren Alternativen auf Kuba. Auch in einer guten halben Stunde von Trinidad aus mit dem Fahrrad zu erreichen.

Valle de los Ingenios

Wunderschöne Landschaften findet man östlich von Trinidad. Zuckerrohrfelder, Palmenwälder und Berge erstrecken sich entlang dem Valle de los Ingenios. Entlang des UNESCO Welterbes erstrecken sich ein paar schöne Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und Restaurants die man gut in einer Tagestour bewältigen kann. Es werden auch Ausflüge zu Pferd angeboten, und es gibt eine Bahnstrecke die Touristen durch das Tal befördert.

Naturpark „el Cubano“

Ein paar Kilometer von Trinidad entfernt gibt es einen schönen Wanderweg von 1.5-2 Stunden. Es gibt einen Wasserfall, viel Grün, und einen Süßwasserpool. Kann auch mit einem Reitausflug von Trinidad aus erkundet werden.